Christine-Koch-Gesellschaft e.V.

Literarische Gesellschaft Sauerland – Eine Literaturregion im Dialog

  • 27. Februar 2014 10:40

Seit 2002 alle Jahre wieder ein “Leuchtturm” der Poesie: die Möhnesee-Literaturschiffahrt am Sommerabend

 

Unsere Literaturregion Sauerland zukunftsfähig zu gestalten, sieht die Literarische Gesellschaft Sauerland – Christine-Koch-Gesellschaft als vordringliche Aufgabe an. Die Gesellschaft wurde 1993 gegründet und fördert seither das Literaturschaffen im Sauerland bei fließenden Grenzen, veranstaltet Lesungen, Vorträge, Schreibwerkstätten und betreut das „Sauerland-Literaturarchiv”. Über die regionalen Grenzen hinaus wirkt die literarische Gesellschaft vor allem auf Literaturfahrten, auch der jährlich stattfindenden „Möhnesee-Literaturschiffahrt”, sowie bei Begegnungen und Symposien unter Beteiligung von Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland; etwa bei der seit dem Jahre 2000 nachhaltig gepflegten polnisch-deutschen Schriftstellerpartnerschaft Masuren-Sauerland. Junge, besonders talentierte südwestfälische Autorinnen der Gesellschaft finden im Förderkreis “Forum Junge Poesie” zusammen. Eine Plattform, um eigene literarische Texte zu veröffentlichen, bietet eine jährlich herausgegebene Poesie- und Kurzprosa-Anthologie sowie die Literaturzeitschrift “Der Edelrabe”. Diese Zeitschrift wiederum verleiht seit 2005 im zweijährigen Turnus den „Edelrabe-Literaturpreis für Südwestfalen”. Preisträger sind: Johann J. Claßen und Mathias Knoll (2005), Wilhelm Gössmann und Carola Matthiesen (2007), Herbert Somplatzki und Maria Sperling (2009), Michael Lamprecht und Guido Rademacher (2011), Abraham Fischer OSB und Reinald Rickert OSB (2013) und Kristin Völlmicke (2015). Am Jahresende 2015 zählt(e) die Literarische Gesellschaft Sauerland 302 Mitglieder.

 

Die Jahrestagung am Samstag, 4. Juni 2016

14.00 Uhr: Mitgliederversammlung

& Südwestfälische Galerie

Schieferbergbaumuseum, Schmallenberg – Holthausen

Nach vier Jahren Amtsführung stehen Vorstandswahlen an. Ab 15.30 Uhr führt die Museumsleiterin Dr. Andrea Brockmann durch die Südwestfälische Galerie zeitgenössischer Kunst des Sauerlandes.

17.00 Uhr: Buchvorstellung „Sommerpoesie“

Landhotel Gasthof Schütte, Oberkirchen

Zum Abschluß der Jahrestagung stellt die Literarische Gesellschaft Sauerland im stimmungsvollen Ambiente des Hotels Schütte ihre Poesie- und Prosa-Anthologie 2016 (Thema „Sommer“) vor.

 

Sommer-Melodie – Die Anthologie

Neue Literatur aus der Region Sauerland

„Sommer-Melodie“ – wie ein Klangbogen spannt sich der Titel über die sonst höchst verschieden thematisierte Poesie- und Kurzprosa dieser Anthologie. Der Sommer – als Jahreszeit eingeordnet in den Naturkreislauf; Tourismus- und Freizeitsaison; wetterwendisch von strahlendem Sonnenschein bis verregnetem Grau; bedrohlich ob seiner Naturgewalten oder beeindruckend in seinen Landschaften, den heimatlichen oder den bereisten, manchmal weit entfernten, exotischen, meist aber Refugien des trauten Lebenskreises, Refugien für Träume, Erinnerungen; auch symbolisch, wie Sommer als Lebensabschnitt; oder schlicht als Kulisse einer ländlichen Begebenheit. Der Sommer in der Stadt wurde nahezu von allen Autoren, die Textbeiträge für diese Anthologie einsandten, ausgeklammert; es sei denn, daß beispielsweise die Anonymität im Schwimmbad ein eher städtisches Flair umgäbe. Daher verdichtet sich, gleich ob im Sauerländer Mittelgebirge oder an der Meeresküste Australiens, die Sommermetaphorik dieses Bandes gleichsam zu einer ländlichen Melodie.

Diese Anthologie soll, soweit es das rein ländlich verdichtete Thema Sommer zuläßt, die Aufmerksamkeit auf ein facettenreiches Schaffen zahlreicher unserer Autorinnen und Autoren lenken. In diesem Sinne wünsche ich viel Freude bei der Lektüre und lade alle an unserer Literaturregion interessierten Leser ein, unserer Literarischen Gesellschaft beizutreten.

 

„Sommer-Melodie“: Autorinnen u. Autoren: Baus-Hoffmann, Evamarie; Diener, Wilfried; Dülberg, Ria; Goulden, Erika; Grosser, Katie; Grünwald-Greenwood; Hohoff, Sigrid; Holthausen, Ursula; Keiderling, Christel; Kling, Barbara; Kottig-Busche, Ingrid; Lamprecht, Michael; Liesmann-Wettingfeld, Julia; Marpert, Christa Maria; Mett, Johanna; Mosler, Guido Mario; Nellius, Katharina; Nickolay, Eleonore; Padberg, Christiana; Parschat, Andreas; Olms, Siegfried; Römer-Götzelmann, Betty; Schumann-Effenberger, Sibylle; Sperling, Maria; Starcke, Michael (gestorben 20. 2. 2016); Völlmicke, Kristin; Weisbach, Elli; Wentrup, Joe; Werth, Angelika; Wettingfeld, Bodo; Wiegelmann, Norbert J.; Wysuwa, Vera

 

Sommer-Melodie. Poesie einer deutschen Literaturregion. Sauerland/Südwestfalen, herausgegeben von Johann J. Claßen, Monika Salmen, Monika Schreckenberg und Gabriele Wartberg-Friedrichs; illustriert von Otmar Nickolay; Umschlaggestaltung und Layout: Wilfried Diener; 96 Seiten, Fadenheftung, 9,90 €

WOLL-Verlag Schmallenberg, 2016. Bestellung telefonisch: (02972) 980 202

 

Florenz & die Toskana – Kultur- & Literaturfahrt via Reisebus

Samstag, 8. Oktober – Freitag, 14. Oktober 2016  

„Venedig habe ich gut … und Florenz kaum gesehen“, schieb Johann Wolfgang Goethe von seiner  ersten Italienreise 1786, da er sich „nur drei Stunden in Florenz“ aufgehalten habe: „Die Stadt hatte ich eiligst durchlaufen, den Dom, das Baptisterium … Ich eilte so schnell heraus als hinein.“

Wir wollen diese wundervolle Stadt der Renaissance genauer erkunden, als Goethe es tat. Unser Aufenthalt in Florenz umfaßt vier Nächte in einem Viersternehotel, läßt Zeit und Raum, die Metropole der Toskana ausgiebig zu erkunden, etwa den Dom, das Baptisterium, San Lorenzo, den Medicipalast, in der Gemäldegalerie Raffael, Tizian oder Tintoretto, den Platz der Signoria, die markante Arnobrücke und die Uffizien! Auch die umgebende Schönheit der Toskana, ihre weiter wichtigen Städte, Siena, San Gimignano, Pisa und Lucca nehmen wir ins toskanische Reiseprogramm.

Kontakt:

Literarische Gesellschaft Sauerland – Christine-Koch-Gesellschaft e. V.
Postfach 40 11
D 57376 Schmallenberg

Vorsitzender: Johann Joseph Claßen
Telefon: (02972) 98 02 01
Fax: (02972) 90 04 80
E-Mail: Hans-Clahsen.Dichter@t-online.de
Webseite: www.christine-koch-gesellschaft.eu